Skip to main content

Weinanbaugebiet Baden – Die Sonne der Nation

Baden ist das drittgrößte Weinanbaugebiet Deutschlands. Auf einer Rebfläche von beinahe 16.000 Hektar Land erstreckt sich das Gebiet wie ein Band vom Bodensee über Breisgau, Ortenau, Kraichgau, die Badische Bergstraße bis Tauberfranken im Norden. Im Westen liegt der Kaiserstuhl und das Marktgräflerland. Im Weingebiet Baden stoßen nicht nur unterschiedliche Bundesländer zusammen, ebenso vielfältig sind auch die Bewohner: Alemannen, Franken, Hessen, Kurpfälzer und Schwaben sind hier beheimatet. Das Anbaugebiet Baden ist in neun Bereiche aufgeteilt. Diese unterscheiden sich in ihren Klimata und Böden teils deutlich. Aus diesem Grund sind auch die geernteten Weine sehr vielseitig.

 

Video vom Weingut Marktgraf von Baden

Definitiv Lust auf mehr macht das kleine Filmchen vom Weingut Marktgraf von Baden. Tradition und Qualität werden beim größten Weingut Badens groß geschrieben. Neben dem Klingelberger Riesling werden Kunden auch noch Müller-Thurgau, Spätburgunder, Grauburgunder, Bacchus und viele weitere Weine geboten.

 

Touristenattraktion Baden

Nicht nur der Wein zieht innerdeutsche wie ausländische Besucher in scharen in touristische Zentren wie Heidelberg oder Konstanz. Die Region hat noch viel mehr zu bieten als nur (wirklich 😉 ) hervorragende Weine. Jährlich kommt ein Millionenpublikum in den Genuss der kulturellen Vielfalt dieser Region. Beliebt bei Alt und Jung sind die imposanten Städte Baden-Baden, Freiburg wie auch Karlsruhe. Auch locken die Inseln  Mainau und Reichenau stetig tausende Besucher von weit wie fern.

Unter Weinkennern bleiben die Regionen Hagenau und Meersburg aber die wahren Attraktionen. Interessanter Fakt zur Region: Aufgrund des sehr warmen Klimas handelt es sich bei Baden um das einzige Anbaugebiet, dass zur EU-Weinbauzone B gehört. Zu dieser Kategorie werden auch die Loire oder das Elsass gezählt. Und das nicht umsonst, denn im in der Nähe vom Kaiserstuhl (nahe Achkarren und Ihringen) befindet sich auch der heißeste Punkt Deutschlands.

 

Rebsorten im Weingebiet Baden

Besonders beliebt ist der Spätburgunder. Flächenmäßig dominiert diese Rebsorte mit großen Abstand. Diese Rotweinsorte hat einen Anteil von über einem Drittel der gesamten Rebfläche (also rund 5400 Hektar). Interessant: Immer häufiger wird der Spätburgunder mittlerweile im Barrique ausgebaut.

Sehr markant sind ebenfalls die Weißweinrebsorten Müller-Thurgau mit 2400 Hektar (15%), Weißer Burgunder (1400 Hektar ~ 9%) und Gutedel und Riesling jeweils auf einer Fläche von 1000 Hektar (ca. 7%)

 

Modernste Technik und kräftezehrende Handarbeit

Das Relief der Weinberge macht die Arbeit zu einer technisch anspruchsvollen Aufgabe, ähnlich wie im Weinanbaugebiet Ahr wird auf eine Mixtur aus modernster Technik und händischer Arbeit gesetzt. Aktuellen Zahlen zufolge sind in Baden insgesamt rund 14.500 Betriebe tätig, diese hohe Zahl ist historisch durch die Realerbteilung bedingt.

Bei der Realerbteilung wird die landwirtschaftlich nutzbare Fläche mit jeder Generation zwischen allen Erbfolgen in gleich große Flächen aufgeteilt . Dies führt schon innerhalb weniger Generation zu kompletten Zersplitterungen der Nutzflächen, sodass die einzelnen Parzellen oftmals gar nicht mehr für den Vollerwerb ausreichten.

 

Zahlen zur Betriebsstruktur

Gehen wir noch einmal genauer auf die Betriebsstruktur im Badener Weinanbaugebiet ein. Insgesamt 995 Betriebe haben Parzellen, die kleiner als 0,05 ha sind. Etwas größer sind 2.205 Betriebe mit 0,06 – 0,09 Hektar. Am meisten verbreitet ist die große Gruppe der Weingüter mit 0,1 – 0,29 Hektar. Rund 13% und damit circa 1.930 Betriebe verfügen über 0,3 bis 0,5 Hektar. Zusammengenommen 11,2 % haben mehr als einen halben Hektar, aber weniger als 1 ha. Rund 12,7%dürfen ein 1 – 5 ha großes Anbaugebiet ihr Eigen nennen dürfen. Ganze 461 Betriebe sind bis zu doppelt so groß (5 – 10 ha). In die Kategorie 10 – 20 ha fallen 275 Betriebe, während lediglich 76 Betriebe sind noch größer als 20 ha. Die Daten basieren auf Analysen des Magazins Der Badische Winzer und stammen aus dem Jahr 2016.

 

Interview vom badischen Winzer Martin Schmidt vom Weingut Kiefer

In diesem spannenden Beitrag führt der Weinbauer Martin Schmidt durch das Weingut seiner Familie. Er gewährt interessante Einblicke in seinen Weinkeller und erklärt, worauf alles bei der idealen Weinzucht zu beachten ist.

Weitere Artikel zur Weinregion Baden:

Übersicht über Weingüter und Winzergenossenschaften in Baden

Rebsorten in der Weinregion Baden

Das sind die einzelnen Weinbauregionen in Baden

deutschlands wein region - grafik wein anbau region baden

Lage: Vom Bodensee über Badische Bergstraße bis Tauberfranken

Klima: sonnig und warm (wärmste Region Deutschlands)

Böden: Kalk- und Tönböden mit sehr großen Lößablagerungen, Vulkanböden

Anbaufläche: ~ 16.000 Hektar

Rebsorten: Müller-Thurgau, Blauer Spätburgunder, Grauburgunder, Gutedel, Riesling, Silvaner, Weißer Burgunder, Traminer

Verkauf & Vertrieb: Zum größten Teil bedienen sich die Weinbauern des lokalen Handels und ansässigen Gastronomien. Die Weine aus der Region Baden kannst Du bei vielen Fachhändlern finden und gelegentlich auch im Lebensmitteleinzelhandel. Zunehmend wird auch immer mehr direkt von Privatleuten eingekauft. Eine kleine Auswahl von Weinen aus Baden findest Du zum Beispiel hier.