Skip to main content

Weinanbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer – Die Anlaufstelle für hervorragenden Riesling

So weite das Auge reicht sind die Steilhänge und Flusstäler dicht mit Reben bepflanzt. Während sich Mosel und die Nebenflüsse Ruwer und Saar unbedarft durch die Kulturlandschaft schlängeln, wird im Weinanbaugebiet Mosel Saar Ruwer bereits seit 2000 Jahren kultiviert. Zahlreiche Funde belegen die frühen Aktivitäten der Römer und Kelten in der Gegend. Kelteranlagen aus der Römerzeiten sind Zeichen der Jahrhunderte alten Weinbautradition. Aufgrund der Tallagen im Südwesten Deutschlands ist es in der Region relativ so warm, dass es sich um eines der wärmsten Weinbaugebiete Deutschlands handelt.

 

Wein und noch mehr

Nicht nur der Wein zieht Besucher aus aller Welt in die Gegend. Eine beeindruckende Landschaft, historische Gebäude, vielfältige Gastronomie und ein großes Angebot an Wellness- und Erholungsangeboten locken die Touroisten. Auch wenn es sich bei dem Weingebiet um eines der beliebtesten Ausflugs- und Urlaubsziele handelt, wird natürlich auch sehr viel in der Region gearbeitet – vornehmlich natürlich direkt im Weinbau. Mehr als 5000 Winzer beackern die rund 10.400 Hektar große Rebfläche. Circa jede zweite Rebe wächst auf Steilhängen aus Schiefergestein, wo Ansteige von 30 – 50% eher die Regel als die Ausnahme sind und die Arbeit zu einer anstrengen und technisch aufwendigen Aufgabe machen. Passenderweise liegt auch der steilste Weinberg der Welt – der Bremmer Calmont – mit einer unglaublichen Steigung von 68% in der Region.

 

Impressionen aus dem Weinanbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer

Unter dem Motto „entdecken und genießen“ entstand dieses Video und genau dafür steht auch die Region! Von Spitzenweinen, kulinarische Spezialitäten und einer unglaublichen Landschaft – kurzum: hier lässt es sich so richtig gut gehen. Gespickt von tollen Impressionen macht dies Dokumentation definitiv Lust auf mehr. Man munkelt auch, dass es trotzdem Leute gibt, die in dieser Kulisse ihre – vornehmlich im Weinbau –  Arbeit verrichten. Und die Arbeit ist in Anbetracht der steilen Hänge auch nicht immer leicht, mehr zum Leben in der Region und potentiellen Ausflugszielen gibt es in diesem Video:

 

 

Rebsorten der Weinregion Pfalz

Das Weinbaugebiet Mosel-Saar-Ruwer ist das Gebiet mit der größten Steillagenfläche. Der Riesling ist das Aushängeschild der ansässigen Winzer. Insgesamt sind an die 6.000 Hektar Land mit dieser Sorte bepflanzt – so viel wie nirgendwo sonst. Die Region ist ideal für die Kultivierung des Rieslings geeignet. Die Schieferböden der Steilhänge speichern die Sonnenwärme des Tages ab und geben sie nachts weiter. Die metertiefen Wurzeln der Reben dringen tief ins Erdreich ein und gelangen so an Wasser und wichtige Materialien.

Das Klima und die natürlichen Gegebenheiten bilden eine fantastische Grundlage. Auf Basis der Natur haben sich die regionalen Winzer zu echten Riesling-Spezialisten entwickelt. Der fruchtige und einzigartig feine Riesling sind markant. für die Weinregion. Die Weine aus den von Hand geernteten Trauben mit ihrem niedrigeren Alkoholgehalt sind ideal für den unbeschwerten Genus und veredeln so manchn kulinarische Köstlichkeit.

küchengurus weingebiete deutschland Mosel-Saar-Ruwer

Lage: Das Weinanbaugebiet zieht sich an entlang der Mosel und ihren Nebenflüssen Saar und Ruwer. Liegt westlich vom Weingebiet Nahe und südlich vom Weingebiet Ahr und grenz ebenfalls an die Weinbauregion Mittelrhein.

Klima: Die Niederschlagsmenge ist optimal für die Reben an den Steilhängen. Die moderaten Temperaturen tragen ebenfalls zu überdurchschnittlichen Rahmenbedingungen bei.

Böden: Muschelkalk, Keuperböden, Schiefer, Kies-, Schotter und Sandablagerungen

Anbaufläche: ~ 10.400 Hektar

Rebsorten: Riesling, Müller-Thurgau, Elbling, Kerner

Verkauf & Vertrieb: Die Weine sind sehr oft im Fachhandel, Lebensmitteleinzelhandel oder in Gastronomien zu bekommen. Am meisten gehen die Weine in den nahen Regionen Rheinhessen, Pfalz und Baden über die Ladentheke.