Skip to main content

Einbau Weinkühlschränke vs. Unterbau Weinkühlschränke


Selbst Weinkenner haben nicht unendlich viel Platz in ihren Küchen. In diesem Fall bieten sich Einbau- oder Unterbau-Weinkühlschränke an. Der Standard bei Weinkühlschränken sind zwar nach wie vor freistehende Weinkühlschränke, aber viele Hersteller bieten nun auch ihre eigenen Unterbau Weinkühlschränke an.

Gerade bei der Planung einer neuen Küche kommt oft die Frage auf, was der Unterschied zwischen ein Einbau- und Unterbaugeräten ist. Bei Unterbaugeräten ist die Front des Gerätes zu sehen, während bei Einbau (oder auch vollintegriert genannten) Geräten die Vorderseite komplett von Dekorplatten verborgen wird.

 

 

1. Über Einbau-Weinkühlschränke

Einbaugeräte liegen gerade voll im Trend. Das ästhetische Design einer geschlossenen Küchenfront hat Hersteller dazu bewogen Backöfen, Geschirrspüler, Kochfeldern und co integrierbar zu machen. Auch kleiner Kühlschränke und Weinkühlschränke gibt es mittlerweile einbaubar.

Die moderne Küche ist heutzutage nicht bloß der Ort, an dem das Essen zubereitet und verzehrt wird. Die Küche hat einen Wandel vom separaten Raum hin zu einem in die Wohnlandschaft integrierten Bereich unternommen. Typische Formen sind offene Wohnküchen oder Amerikanische Küchen mit einer Durchreiche. Hier sollen Familie und Freunde zusammen kochen, essen und Spaß haben.

Neben der rein funktionalen Bedeutung der Küche ist auch das Ambiente sehr wichtig. Eine effektive und optisch anreizende Ausnutzung des vorhandenen Platzes ist gewünscht. Einbaugeräten eignen sich in diesem Falle hervorragend. Gerade auch für Leute mit weniger Wohnraum eignen sich diese Küchengeräte hervorragend.

 

1.1. Top Einbau-Weinkühlschränke

 

123
CASO WineSafe 18 EB Design Einbauweinkühlschrank für bis zu 18 Flaschen (bis zu 310 mm Höhe), eine Temperaturzone 5-22°C, Energieklasse A -
Modell CASO WineSafe 18 EBDunavox DX-17.58DBK/DPNodor V 24B
Preis

590,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.030,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
HerstellerCasoDunavoxNodor
Temperaturzonen1 Temperaturzone2 Temperaturzonen1 Temperaturzone
BauartEinbauEinbauEinbau
EnergieeffizienzklasseACB
Flaschenkapazität181724
Jährlicher Stromverbrauch127kWh / Jahr200kWh / Jahr190kWh / Jahr
Geräuschemissionen39dB39dB30dB
Extras & Funktionen

Temperaturanzeige
LED-Beleuchtung
zeitloses Design

wechselbarer Türanschlag
Innenbeleuchtung
hölzerne Einlegeböden


reversibler Türanschlag
Touch-Bedienung
digitales Display
blaue LED-Innenbeleuchtung
Preis

590,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

1.030,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

749,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *DetailsNicht VerfügbarDetailsZu Amazon *

 

1.2. Allgemeines über Weinlagerung und Einbau Weinühlschränke

Wein richtig zu lagern, ist sehr wichtig. Idealerweise könnte dies im eigenen Weinkeller geschehen. Nur die allerwenigsten Häuser verfügen über so einen. Ein ganz normaler Keller ist auch nicht ausreichend. Weinflaschen müssen bei konstanter Umgebungstemperatur und -luftfeuchtigkeit gelagert werden. Zusätzlich können Vibrationen, Gerüche und UV-Licht negativen Einfluss auf den Wein haben.

Weine sollten bei konstanten 10 – 13°C gelagert werden. Optimal für Rotweine ist 13°C Lufttemperatur, während Weißweine auf 10°C gelagert werden sollten. Langfristig sollte die Luftfeuchtigkeit bei circa 50% liegen, wobei auch Korkverschlüssen nicht austrocknen dürfen. Flaschen mit Korkverschlüssen sollten folglich bei 50 – 70% relativer Luftfeuchtigkeit verwahrt werden.

UV-Lich schadet der Qualität der Weine. Aus diesem Grund haben Weinkühlschränke und sämtliche andere Geräten, die zur Weinverwahrung bestimmt sind, über UV-Licht-Filter. Ein Weinkeller ist auch vom Sonnenlicht abgeschirmt.

Bei Weinen unterscheiden sich Lager- und Trinktemperatur. Weißweine werden auf 10 – 14°C verzehrt. Rotweine trinkt man etwas wärmer. Abhängig von der Weinsorte liegt hier die Trinktemperatur bei 12 – 18°C. Schaumweine (wie Champagner) sollten Sie auf 6°C bis 7°C kühlen.

Weinkühlschränke haben in jedem Falle die Möglichkeit, über ein Bedienungsfeld die gewünschte Temperatur einzustellen. Viele Einbau-Weinkühlschränke haben trotz ihrer begrenzten Größe zwei Klimazonen für die jeweils eigene Temperaturen eingestellt werden können.

Spezielle Innenbeleuchtung machen aus dem Weinkühlschrank sogar ein echtes Vorzeigegerät. Prominent platziert wird die Weinsammlung schick in Szene gesetzt. Nahezu jedes Modell ermöglicht die gezielte Steuerung der Innenbeleuchtung.

Der typische Einbauweinkühlschrank misst circa 55cm in Breite und Tiefe. Die Höhe variiert stufenweise. Die kleinsten Modelle sind circa 75 cm hoch, die größten messen annähernd 125 cm.

 

1.3. Vor- und Nachteile von Einbau-Weinkühlschränken

Einbaubare Küchengeräte lassen sich in Einbau-Küchen, Küchenzeilen und Schrankwäde integrieren. Die abgeschlossene Optik in Kombination mit der effizienten Ausnutzung des vorhandenen Platzes ist der größte Pluspunkt, der für integrierbare Einbau-Weinkühlschränke spricht.

Die Integrierbarkeit ist Fluch und Segen zugleich. Nachteilig an diesem Umstand ist, dass das Nutzvolumen begrenzt ist. Einbau- und auch Unterbau-Weinkühlschränke bieten meistens für (nur) bis zu 40 Weinflaschen Platz. Besonders passionierte Weintrinker oder solche mit regelmäßiger Gesellschaft wird dies wohl nicht genügen. Hier empfehlen sich herkömmliche freistehende Weinkühlschränke.

Integrierbare Geräte müssen zudem auch schon in der Planungsphase der Einbauküche bedacht werden.

Die meisten vorgestellten Einbau-Weinkühlschränke verfügen zudem über zwei getrennte Temperaturzonen. Dies hat den Vorteil, dass unterschiedliche Weinsorten auf der idealen Lagertemperatur verwahrt werden können.

Beim Kauf eines Einbau-Weinkühlschranks sollten Sie noch mehr Eigenschaften achten. Relevant ist unter anderem auch der Stromverbrauch, das Fassungsvermögen, die Innenbeleuchtung , die Betriebslautstärke und die Bedienung. Besonders bei Einbaugeräten sollten Sie auf die Seite des Türanschlags achten. Bei den Modellen einiger Hersteller (wie zum Beispiel bei Liebherr) lässt sich der Türanschlag ohnehin wechseln.

 

1.4. Eine Anwendung für gastronomische Betriebe?

Weine sind inkrementelle Bestandteile von Restaurants, Bars und Hotels. Abhängig von der Größe und der Art des Gastronomiebetriebs empfehlen sich verschiedene Weinkühlschränke. In nahezu jeder Lokation sind Weiß-, Rot- und Schaumweine auf der Karte. Die einzelnen Weinarten erfordern individuelle Lager- und Trinktemperaturen.

Aus diesem Grund benötigen Gastronomen einen Weinkühlschrank mit mehreren Klimazonen. Nur auf diese Weise können unterschiedliche Sorten gelagert und auf die perfekte Trinktemperatur temperiert werden.

In dieser Übersicht können Sie die Trinktemperaturen der drei Weinarten Weiß-, Rot- und Schaumweine ablesen:

 

 

Diesen Ansprüchen werden besonders die großen Modelle gerecht. Die großen Weinkühlschränke von Swisscave, Bosch, Liebherr & co verfügen zum größten Teil über getrennte Temperaturzonen. Einige Modelle setzen auch auf eine dynamische Temperierung, bei der von der oberen Ebene zur nächsttieferen Ebene die Umgebungstemperatur stets etwas niedriger liegt.

Typischerweise gehen in Hotelbars, Kneipen und Restaurants so viel über Ladentheke, dass sich vor allem die größten Weinkühlschränke anbieten. Diese fassen 250 bis 300 Weinflaschen und können zusätzlich durch praktische Funktionen glänzen.

Besonders wichtig für die großen Gastronomiebetriebe sind also mehrere Temperaturzonen, eine große Kapazität, eine einfache Bedienung , hervorragende Qualität, gutes Material und Displays für eine einfache Überwachung.

 

Top Weinkühlschränke für Gastronomen

1.5. Fazit

Ein Weinkühlschrank ist die Alternative für einen Weinkeller. Die Kühlgeräte gewährleisten optimale Lagerbedingungen für Weinflaschen. Einbau-Weinkühlschränke lassen sich hervorragend in die Küchenlandschaft integrieren.

Aufgrund der verschiedenen Lagertemperaturen der einzelnen Weinarten raten wir zu Weinkühlschränken mit zwei Temperaturzonen. Zudem ist die Seite des Türanschlags bei Einbauküchen ein K.O.-Kriterium. Wobei es auch solche Modelle gibt, bei denen die Tür auf auch genauso gut andersherum montiert werden kann.

Standardgemäß ist die Nische für die EInbau-Weinkühlschränke 85 x 90 x ….

 

 

2. Allgemeines über Unterbau Weinkühlschränke

Typische Maße für einen Unterbau-Weinkühlschrank sind 60 cm in der Breite und 80cm – 85cm in der Höhe. In die Tiefe gehen die meisten Modelle 58cm. Dadurch, dass es keiner Befestigungen bedarf, wird die Nische sehr effizient ausgenutzt.

 

 

Volumenmäßig sind die Geräte natürlich begrenzt, weshalb sich diese Modelle beispielsweise nicht für Gastronomiebetriebe eignen. Empfehlenswert sind die Weinkühlschränke für bis zu circa 40 Flaschen eher für sporadische Weintrinker oder kleinere Haushalte.

 

2.1. Unsere Auswahl:

 

12
Smeg CVI338X Unterbau Weinkühlschrank Weinklimaschrank Schwarz 38 Flaschen EEK A -
Modell Liebherr Uwkes 1752 WeinkühlschrankSmeg CVI338X
Preis

1.495,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
HerstellerLiebherrSmeg
Temperaturzonen1 Temperaturzone2 Temperaturzonen
BauartUnterbauUnterbau
EnergieeffizienzklasseAA
Flaschenkapazität4638
Jährlicher Stromverbrauch145kWh / Jahr147kWh / Jahr
Geräuschemissionen38dB43dB
Extras & Funktionen

LED Beleuchtung
wechselbarer Türanschlag
mit digitaler Temperaturanzeige

LED-Display
mit Touch-Bedienung
Türanschlag: rechts
Preis

1.495,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon *DetailsZu Amazon *

 

Mehr Unterbau Weinkühlschränke finden Sie hier.

 

2.2. Vorteile und Nachteile von Unterbau Weinkühlschränken

Einer der wichtigsten Vorteile von Unterbau-Geräten ist der verhältnismäßig günstige Preis. Es handelt sich weitgehend um einen normalen Weinkühlschrank, der lediglich unter der Arbeitsplatte platziert wird. Dies macht die Geräte preiswerter und die Installation einfach.

Der Kühlschrank kann einfach in die entsprechende Nische geschoben werden. Es sind keine Befestigungen wie bei einem Einbaugerät notwendig.

Unterbau-Weinkühlschränke passen sich nahtlos in das Küchen-Design ein. Viele Modelle sind aber ohnehin sehr neutral in der Farbkomposition.

Weiterhin ist auch der Großteil der Geräte mit zwei Klimazonen ausgestattet. Diese einzelnen Zonen sind für die Lagerung verschiedener Weinsorten bestimmt. Eine Möglichkeit ist auch, dass eine Zone für die Einlagerung genutzt wird und die andere auf die entsprechende Trinktemperatur gestellt wird.

Auch wenn sich Unterbau-Weinkühlschränke noch so gut in die Küchenlandschaft einpassen, zieht dieser Umstand dennoch einen Rattenschwanz mit sich: Der Platz ist begrenzt. Weinkühlschränke gibt es in allen Größendimensionen, aber Unterbaugeräte fassen in der Regel lediglich circa 40 Flaschen. Für sehr passionierte Weintrinker oder größere Haushalte können diese Modelle zu klein sein.

 

2.3. Anwendung für Gastronomien?

Hotels und größere Gastronomiebetriebe haben hohe Ansprüche an Weinkühlschränke. Oftmals kommen hier die größten Weinkühlschränke zum Einsatz. Unterbau Weinkühlschränke sind im Volumen zu begrenzt, um hier wirklich Verwendung zu finden. Interessant können diese Geräte hingegen in Barbereichen sein.

Abhängig von der Menge an Wein, die täglich über die Theke geht, bieten sich Geräte mit zwei Zonen an. Ist Weiß- und Rotwein vorrätig, empfiehlt sich, die beiden Zonen jeweils auf die Trinktemperatur der entsprechenden Weinart zu stellen. Soll auch noch Champagner bereitstehen, wäre schon ein weiteres Gerät erforderlich.

Und ohnehin dienen diese Weinkühlschränke nicht unbedingt der längeren Lagerung von Weinflaschen. Weine, die über längere Zeit verwahrt werden, erfordern eine weitaus niedrigere Lagertemperatur. In dieser Konstellation wären also noch kühlere Weinkühlschränke erforderlich.

 

3. Hersteller von Einbau- und Unterbau-Weinkühlschränken

Unterbaufähige Weinkühlschränke sind in der Minderheit. Viele Hersteller haben ihr Sortiment zwar schon in diese Richtung erweitert, aber sind dabei noch auf eine kleine Auswahl an Modellen beschränkt. Die freihstehenden und die Einbau-Modellen sind deutlich in der Überzahl.

 

Liebherr führt einige unterbaufähige Modelle. Das Angebot richtet sich an Privathaushalte und gastronomische Betriebe. In die geführten Modelle passen 34 bis 46 Standard(-Weinflaschen). Alle Modelle passen in die Standardnische, die 60cm (Breite) x 58cm (Tiefe) x 82cm – 87cm (Höhe) misst.

Miele bietet ebenfalls einige unterbaufähige Geräte an. Zwei dieser Modelle verfügen über 2-Zonen und ein weiterer Kühlschrank mit einer Klimazone ist verfügbar. Das größte Kühlgerät im Bunder ist der Miele KWT 1602 VI Mastercool. Auf 3 Temperaturzonen passen insgesamt 102 Weinflaschen. Miele steht für Qualität, aber auch für sportliche Preise. Bei Miele sollten Sie ein 4-stelliges Budget einplanen.

La Sommelière hat ein großes Portfolio an Weinkühlschränken.  Auch unterbaufähige Geräte bietet der französische Hersteller an. Es werden sowohl Modelle für die Standardnische 60 x 58 x 82-87 cm (BxTxH) als auch größere Geräte angeboten.

KBS kann mit einem Einbau-Gerät aufwarten. Mit den Abmessungen 59,2 x 55,5 x 88,5cm passt dieser Weinkühlschrank in jede Nische.

Nordcap führt eine Auswahl von Weinkühlschränken. Darunter sind auch Einbaugeräte. Preislich geshen bewegen sich die Modelle dieser Marke allerdings im höheren Bereich.

Gaggenau ist bekannt für top Küchengeräte. Unter anderem führt dieser Fabrikant auch einen unterbaufähigen Weinkühlschrank. Preislich bewegen sich die Modelle im oberen Segment.

Kitchenaid hat unterbaufähige und integrierbare Geräte im Portfolio. Wie zum Beispiel den Vertigo  KCVWX 20900L, der mit insgesamt 360 Liter Nutzkapazität aufwarten kann.

Weinkühlschrank Ratgeber

In unserem aktuellen Weinkühlschrank Ratgeber finden Sie Informationen und Tipps zu den beliebtesten Modellen. Wir erklären, worauf zu achten ist.
Zum Weinkühlschrank Ratgeber

Unsere Datenbank

In unserer Datenbank können Sie ganz einfach die einzelnen Modelle nach Flaschenkapazität, Preis, Hersteller, Energieeffizienzklasse, Bauart und der Anzahl an Temperaturzonen filtern. So finden Sie garantiert das passende Gerät! Zur Datenbank